Spiegel Online über LASIK

Auf Spiegel Online ist ein umfassender Bericht zur LASIK Methode erschienen. Dr. Höh, Leiter der Augenklinik Höh, lasert seit 1992 mit dem Excimerlaser und wendet nach seiner vierjährigen Lasikperiode  seit 2001 nur noch die C-PRK-Methode (Cooling-PRK) an, weil hier die Hornhaut nicht geschnitten wird.

Gründe: Bei Migränepatienten besteht erkrankungsbedingt meist spontan eine ausgeprägte Lichtempfindlichkeit. Weil LASIK aber mittels Schnitt der Hornhaut durchgeführt wird, kann das Auge wegen der danach reduzierten Hornhautsensibilität daher trockener werden. Die Lichtempfindlichkeit vor allem bei Migräne steigt daher auch nach LASIK wegen der trockeneren Augen.

Die Cooling-PRK behandelt mittels PRK  im Umfeld einer permaneneten Augenkühlung. Hierdurch kommt es nur noch selten zu Hornhauttrübungen oder Narben (Hace). Schmerzen sind ebenso deutlich weniger festzustellen. Das Verfahren PRK existiert  seit 1986 und gilt als sehr sicher, so wie das Tragen von Kontaktlinsen. Es wird von Migränepatienten meist sehr gut toleriert.

Zum Spiegel-Artikel geht es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.